Thioune über „Rummelplatz-Fußball“: „Kriegt das, was man verdient“

von

in

Düsseldorf hat es in Paderborn verpasst, ans Spitzenquartett heranzurücken. Für Daniel Thioune die logische Konsequenz eines unzureichenden Auftritts, den er scharf kritisierte.


Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert